Kniegelenk

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie: Kniegelenk/Knie-Endoprothetik

Das gesamte Spektrum der modernen Kniechirurgie.


Verletzungen des Kniegelenks treten ganz überwiegend bei Sportarten mit hohen Dreh- und Scherbelastungen (Fußball, Hockey, Volleyball, Ski alpin, Snow-/ Skateboard, Tennis, Kontaktsportarten) auf. Häufig sind Kombinationsverletzungen mit Schädigung mehrerer Gelenkstrukturen.

Sofortmaßnahmen bei frischen Knieverletzungen sind:

  • Kühlung (Eis, Cold Pac)
  • Kompression (Druckverband, Bandage)
  • evtl. Entlastung
  • Thromboseschutz
  • evtl. Punktion
  • evtl. Schienung

 

Ob und wann eine Knieoperation – arthroskopisch oder offen – erforderlich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen Alter, Sportausübung, Beruf, sonstige Verletzungen und internistische Begleiterkrankungen. Auch der Zeitpunkt einer Operation muss individuell ausgewählt werden. Nicht immer ist eine sofortige Operation sinnvoll und erforderlich. Mitunter müssen Schwellungen, Schmerzen, Ergüsse zunächst abklingen (6-Wochen Frist), da ansonsten langwierige Komplikationen drohen und damit der Heilungsverlauf gefährdet sein kann.

Beratung

Das Dreifaltigkeits-Krankenhaus bietet Ihnen das gesamte Spektrum der modernen Kniechirurgie an. Welche Maßnahmen die für Sie besten sind, erläutern wir Ihnen gerne in unserer Kniesprechstunde.

Kontakt

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

 

Kniegelenk

Prof. Dr. med. Thomas Schneider

Chefarzt / Ärztlicher Direktor

 

Kliniksekretariat

Ina Straßburger

Telefon 02 21 / 940 71 - 290

 

sekretariat-prof.schneider@dont-want-spam.dfk-koeln.de

 

Knie-Endoprothetik

Dr. med. Stefan A. Höllriegl

Chefarzt

 

Kliniksekretariat

Birgit Zander

Telefon 02 21 / 940 71 - 228
sekretariat-dr.hoellriegl@dont-want-spam.dfk-koeln.de

Download

Download
Seite drucken nach oben